Berliner Rezept mit Nutella

Krapfen Rezept

Berliner mit Nutella - Bei diesen Krapfen, kann nicht nur ich mich nur sehr schwer bremsen ;) Natürlich können diese Berliner auch klassisch mit Marmelade gefüllt werden. Die Wahl liegt also bei Euch, welchen Geschmack Ihr bevorzugt. Dieses Berliner Rezept ist bisher mein bestes Rezept, was den Geschmack und vor allem den Teig angeht. Der Berliner Teig lässt sich sehr schön verarbeiten und ich dazu elastisch und locker. Wirklich zu empfehlen und angenehmer als bei meine ersten Versuche. ;) Mit diesem Berliner werdet Ihr sicherlich nicht enttäuscht. Ich kann das Rezept wirklich empfehlen und meine „Testesser“ ebenfalls. ;) Eigentlich werde ich diese Berliner öfters einmal zubereiten, da Krapfen vor allem in der Faschings- und Karnevalszeit ihre Berühmtheit haben – zu selten,wie ich finde :). Wer keine Friteuse hat, der kann natürlich auch in einem Topf frittieren. Benutzt dabei aber bitte in Kochthermometer und haltet die Temperatur bei 175 °C konstant, was sehr wichtig ist. Dieses Berliner Rezept ist ausreichend für 30 Stk. .  

Zutaten:

Berliner Ballen Teig

  • 1340 g. Mehl
  • 14 g. trockene Hefe
  • 100 g. Zucker
  • 2 EL. weißen Rum
  • 370 ml. Milch
  • 4 Eier
  • 2 Eigelb
  • ½ TL. Salz
  • 100 g. Butter
  • 3 EL. Mandelextrakt (bzw. euer Lieblingsaroma)

Puderzuckerglasur

  • 500 g. Puderzucker
  • 7-8 EL. Milch
  • 1 TL. Mandelextrakt

Zusätzlich

  • 1 gr. Glas Nutella
  • Friteuse
  • 2 kg. Pflanzenfett

Zubereitung:

Der Berliner Teig

  • Milch in der Mikrowelle leicht erwärmen.
  • Butter in der Mikrowelle schmelzen.
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel hinzugeben und alles ca. 10 Min. lang miteinander in der Küchenmaschine verrühren.
  • Den Berliner Teig zu einer Kugel formen und in eine mit Mehl bestreute Schüssel legen. Diese zugedeckt für mind. 1-1,5 Std. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen bemerkbar vergrößert hat.
  • Dann den Berliner Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in einer Stärke von 1-2 cm ausrollen.
  • Mit einem Glas ca. 5-7 cm große Kreise ausstechen und diese auf ein leicht bemehltes Backblech legen und für weitere 30 Min. gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Fett in der Friteuse auf etwa 175°C erhitzen. (Auf die genaue Temperatur achten !)
  • Die Teiglinge in die Friteuse legen und von jeder Seite ca. 2 Min. lang frittieren.
  • Anschließend die frittierten Berliner-Ballen mit einem Koch- bzw. Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Nach einer Abkühlzeit von ca. 1 Std. können die Berliner mit Nutella oder Marmelade füllen werden.
  • Die fertigen Berliner mit Puderzucker bestreuen oder mit Puderzuckerglasur glasieren.

Die Puderzuckerglasur

  • Lediglich alle Zutaten miteinander verrühren.
Guten Appetit :)    
comments

Kommentare


Epoka website design
Translate »