Karottenkuchen Rezept
Dieses ausgefallene Karottenkuchen wird nicht mit Karotten selbst, sondern lediglich mit dem Saft der Karotten hergestellt. Im Kombination mit dem Pudding eine wirklich interessanter und leckerer Geschmack.

Zutaten:

Biskuitboden

  • 6 Eier
  • 115 g. Mehl
  • 80 g. Zucker
  • ½ TL .Backpulver
  • Schale von 2 Zitronen

Karottenfüllung

  • 1 L. Bio-Karottensaft
  • 3 Pck. Vanillepudding
  • 2 EL. Puderzucker

Schlagsahne

  • 500 ml Schlagsahne 36%
  • 2 EL Puderzucker
  • ½ Vanilleschote

Zusätzlich

  • 2 EL. Kakaopulver
  • Form 26x36 cm

Zubereitung:

Der Biskuitteig

  • Die eingefettete Form mit Backpapier auslegen.
  • Den Backofen auf 190° C vorheizen.
  • Das gesiebtes Mehl, Backpulver und den Abrieb der Zitronen miteinander verrühren.
  • Das Eigelb vom Eiweiß trennen.
  • Das Eiweiß mit dem Mixer steif schlagen und unter ständigem Rühren langsam den Zucker hinzugeben.
  • Danach das Eigelb (je eins nach dem anderen) zum Eiweiß geben und mit dem Mixer verrühren.
  • Anschließend das Mehl-Backpulver-Zitronengemisch über die Eiermasse schütten und alles sehr vorsichtig mit dem Schneebesen verrühren.
  • Den Teig in die Form füllen und anschließend glatt streichen.
  • Diesen dann im vorgeheizten Backofen für ca. 12 Min. bei Ober/Unterhitze aus backen.

Die Karottenfüllung

  • Das Puddingpulver mit ca. 300 ml. Karottensafts verrühren.
  • Den restlichen Karottensaft mit Puderzucker zum Kochen bringen und die angerührte Puddingmischung hinzugeben.
  • Den Karottenpudding nun unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
  • Den fertigen, noch warmen Karottenpudding auf den Biskuitteig verteilt.

Die Schlagsahne

  • Die Schlagsahne mit Puderzucker und dem Mark der Vanilleschote steif schlagen.
  • Die steif geschlagene Schlagsahne auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen.
  • Abschließend mit Puderzucker dekorieren.
  • Like us!

  • Werbung




  • comments

    Kommentare

    
    Epoka website design
    Translate »