Karpatka – Windbeutelkuchen Rezept

Ein traditionelles Karpatka Rezept

Dieses Rezept für einen "Windbeutelkuchen" ist in Polen sehr berühmt. Dort ist dieser unter dem Namen "Karpatka" bekannt. Windbeutel kennt man eigentlich nur im kleinen Format-hier habt Ihr jedoch ein Rezept, das im Format XXL ist. Es gibt natürlich auch ganze Torten aus Windbeuteln, welche noch größer und imposanter sind. Ich stelle Euch hier jedoch keine Torte, sondern einen ausgefallenen Kuchen vor, der wie ein Windbeutel schmeckt. Geschmacklich ist dieser Kuchen meiner Meinung nach definitiv etwas Besonderes und Außergewöhnliches und diese Meinung teilen meine Gäste natürlich auch mit mir.

Zutaten:

Teig

  • 125 g. Butter oder Margarine
  • 1 Glas Mehl (250 ml.)
  • 1 Glas Wasser
  • 5 Eier
  • 1 TL. Backpulver

Creme

  • 1 L. Milch 3,2 %
  • ½ Glas Zucker
  • 4 EL. Mehl
  • 4 EL. Speisestärke
  • 2 Eigelb
  • 200-250 g. Butter
  • 2 Vanille Bourbone

Zubereitung:

Der Teig

  • Das Wasser mit der Butter oder Margarine zum kochen bringen.
  • Das gesiebte Mehl in die Flüssigkeit schütten und so lang rühren, bis der Teig einen Kloß bildet und sich vom Topf löst.
  • Den Teig in eine Schüssel geben und anschließend abkühlen lassen.
  • Das Backpulver und die Eier einzeln unterrühren.
  • Den Teig halbieren und die erste Hälfte in die Form (26x36) füllen.
  • Den Backofen auf 270 Grad vorheizen und den Kuchen hineinlegen. Nach 8-10 Minuten (wenn der Kuchen gewachsen ist s. Foto ) den Backofen einen Spalt öffnen und die Temperatur auf 200 Grad reduzieren. Nach 3
  • Minuten den Backofen wieder schließen.
  • Für weitere 12 Min. den Teig fertig backen, bis dieser eine gold-braune Farbe angenommen hat.
  • Für die zweite Teigmenge die Schritte wiederholen.

Die Creme:

  • Die beiden Mehlsorten und die Hälfte der Milch kalt miteinander verrühren.
  • Die restliche Milch mit Zucker zum Kochen bringen und das verrührte Mehl hinzugeben.
  • Die Creme unter ständigem Rühren aufkochen und anschließend abkühlen lassen.
  • Die weiche Butter, das Eigelb, das Mark der Vanillestangen und die Creme miteinander verrühren.
  • Die fertige Creme wird dann auf die eine Hälfte des Kuchens verteilt.
  • Die zweite Teighälfte drauf gelegt.
  • Mit Puderzucker bestreuen und in den Kühlschrank stellen.
Dieser Windbeutelkuchen schmeckt am nächsten Tag am besten!  
  • Like us!

  • Werbung




  • comments

    Kommentare

    
    Epoka website design
    Translate »