Rezept für einen „Lebkuchen“ als Kuchen

Ein Lebkuchenrezept zum selbst backen.

Die Weihnachtsbäckerei ist eröffnet. Dieser „Lebkuchen“ Kuchen ist ab dem ersten Tag sehr schön weich, und bleibt, wie die Lebkuchen in Keksform, lange frisch. Der Lebkuchen ist sehr schnell zubereitet und hat meiner Meinung nach den großen Vorteil, dass man diesen Lebkuchen direkt nach der Zubereitung essen kann. Im Vergleich zu machen Lebkuchenkeksen kann man bis zu mehreren Wochen darauf warten, dass diese weich und zum Verzehr geeignet sind. Der Kuchen ist mit Honig, braunem Zucker, Rosinen und natürlich selbst gemachten Orangeextrakt ;-) Ich habe den Kuchen durchgeschnitten und mit Pflaumenmarmelade bestrichen. Der Kuchen ist sehr lecker. Natürlich vorausgesetzt, dass man den charakteristischen Lebkuchengeschmack und die Gewürze liebt. ( Mein Mann mag diese nämlich nicht :) ) Die verwendeten Lebkuchengewürz kann man in manchen Lebensmittelgeschäften kaufen oder selber machen. Ihr könnt jedoch auch wie meine Oma Adelheid machen, einfach in der Apotheke zusammenstellen lassen.

Zutaten:

Teig

  • 500 g. Mehl
  • 3 TL. Natron (17g.)
  • 3 TL. Backpulver (12g.)
  • 100 g. braune Zucker
  • 2 TL. Lebkuchen Gewürz (11g.)
  • 1 EL. Kakao
  • 250 g Butter
  • 130 g. Rosinen
  • 300 ml. Honig
  • 300 ml. Milch
  • 2 TL. Orangeextrakt
  • 2 Eier

Schokoglasur

  • 40 g. Butter
  • 100 g Vollmilch-Schokolade
  • 30 g. Bitter-Schokolade

Zusätzlich

  • Springform 26 cm
  • Backpapier
  • 220 g. Pflaumenmarmelade

Zubereitung:

Der Teig

  • Butter, Rosinen und Honig in einem Topf schmelzen.
  • Wenn die Zutaten sich gut verbunden haben kalte Milch und Orangeextrakt hinzufügen. Abkühlen lassen. (ca.10 Min.)
  • In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Lebkuchen Gewürze, Kakao und braunen Zucker miteinander verrühren.
  • In einer kleinen Schüssel die Eier verquirlen.
  • Zum Mehl die aufgelöste Butter und die verquirlten Eier geben und alles ein letztes mal kurz umrühren.
  • Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig in diese füllen, glatt streichen und für 75-90 Minuten bei 180 °C auf der mittleren Schiene backen (Ober-Unterhitze)
  • Den Kuchen abkühlen lassen.
  • Den kalten Kuchen in zwei gleich dicke Scheiben teilen und ein Teil des Bodens mit Pflaumenmarmelade bestreichen.
  • Den zweiten Boden darauf legen.
  • Im Anschluss mit Schoko-Glasur dekorieren.

Die Schokoladenglasur

  • Alle Zutaten in Wasserbad schmelzen und anschließend leicht abkühlen lassen.
  • Mit der fertigen Glasur den Kuchen bestreichen.
  • Like us!

  • Werbung




  • comments

    Kommentare

    
    Epoka website design
    Translate »