Quarkbällchen Rezept mit Vanille und Zimt

Rezept für ca. 30 Stück

Das Grundgerüst für dieses Quarkbällchen Rezept habe ich von Nigella Lawson´s Buch "Feast". Ich mag an Nigellas Rezepten vor allem die Leichtigkeit und Schnelligkeit mit der diese zubereitet werden. Für diese Quarkbällchen Rezept könnt Ihr auch Ricotta nehmen, so wie in Nigellas Orginalrezept auch. Ich habe für mich jedoch für die lecker Quarkvariante gewählt. Diese Quarkbällchen schmecken meiner Meinung nach im warmen Zustand am besten.Geschmacklich umschreiben könnte man diese Quarkbällchen so: Eine leicht knusprige Kruste und ein weicher Kern der nach Vanille schmeckt. Muss ich noch mehr dazu sagen? Einfach lecker…

Zutaten:

Quarkbällchen Teig

  • 400 g. Quark
  • 4 Eier
  • 150 g. Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Vanille Bourbone
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz

Zusätzlich

  • Friteuse
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Der Quarbällchen Teig

  • In einer Schüssel den Quark und die Eiern mit Hilfe eines Mixers in ca 2 Min. verrühren.
  • Danach alle restlichen Zutaten hinzufügen und alles in ca. 5 Min miteinander verrühren.
  • Das Öl in der Friteuse auf etwa 175°C erhitzen.
  • Den Teig mit Hilfe eine Eßlöffels in die Friteuse geben und von beiden Seiten goldbraun frittieren.
  • Anschließend die frittierten Ballen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Mit Puderzucker bestreuen und am besten nach einer kleinen Abkühlzeit verzehren :)
comments

Kommentare


Epoka website design
Translate »