Red Velvet Torten Rezept

Eine Torte aus Amerika - perfekt für den Valentinstag.

Umschreiben könnte man diesen untypischen Teig dieser Red Velvet Torte als schwer, leicht feucht und mit einer leidenschaftlich roten Farbe. Der perfekte Kuchen für den Valentins Tag - aber natürlich nicht nur für diesen. Um an die schöne rote Farbe des Red Velvet Kuchens zu kommen, hab ich mehrere Versuche starten müssen. Einer war das Färbung durch den Saft der roten Beete. Diese Variante wurde jedoch eher braun, als rot. Das farbechteste Ergebnis habe ich mit Hilfe von Lebensmittelfarbe erhalten. Obwohl die Tortencreme frei von Gelatine ist, erhalten wir bei dieser Red Velvet Torte trotzdem eine schöne Steifigkeit, was der Mascarponecreme und dem Philadelphia zu verdanken ist. Bei der Zubereitung sollten alle Zutaten Raumtemperatur haben.Den Teig könnt Ihr in einer 25 cm Springform oder einer Herzform ca. 2 Liter - Thaleja und Markus sei an dieser Stelle gedankt :)) Wer kein Vanilleextrakt zur Hand hat, kann die für diesen Kuchen benötige Menge durch 2 Fl. Vanillearoma ersetzen.

Zutaten:

Tortenteig

  • 250 g Butter
  • 260 g. Puderzucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 400 g. Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL. Natron
  • Prise Salz
  • 22 g. Kakao
  • 250 ml. Joghurt "natur" oder Buttermilch
  • 20-30 ml. rote Lebensmittelfarbe

Tortencreme

  • 500 ml. Schlagsahne
  • 120 g. Puderzucker
  • 1 Vanillezucker
  • ½ Vanilleschote
  • 400 g. Mascarpone
  • 350 g. Frischkäse ( z.B. Philadelphia)

Zusätzlich

  • Rosenblätter zur Dekoration

Zubereitung:

Der Tortenboden

  • Den Boden einer Herz- oder Springform mit Margarine fetten und mit Backpapier auslegen, was wiederum mit
  • Butter beschmiert und leicht mit Paniermehl bestreut ist ( kompliziert :))
  • Den Backofen auf 160° C vorheizen.
  • In einer Schüssel die weiche Butter, den Zucker und das Vanilleextrakt ca. 10 Min. lang verrühren.
  • Unter ständigem Rühren die Eier - schön eines nach dem anderen - hinzufügen.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Kakao und Salz sieben.
  • Alles unter Zuhilfenahme eines Löffels verrühren und alles nochmals sieben.
  • Die Mehlmischung nun langsam und vor allem in kleinen Portionen zu unserer Butterzuckermischung geben und sehr vorsichtig verrühren.
  • Zum Schluss Buttermilch/Joghurt und Lebemittelfarbe hinzugeben. Alles mit Hilfe eines Mixers vorsichtig verrühren
  • Den Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und für 70-75 Minuten bei 160 °C auf der mittleren Schiene ausbacken (Ober-Unterhitze).
  • Den Kuchen abkühlen lassen und nach ca.15 Min. aus der Form nehmen am besten auf der Oberseite in den Kühlschrank stellen.
  • Den abgekühlten Boden in 3 gleichdicke Scheiben schneiden – Messer oder Bindfaden dafür benutzen.

Die Tortencreme

  • In einer Schüssel Schlagsahne mit dem Puderzucker steif schlagen
  • In einer zweiten Schüssel Mascarpone und Philadelphia mit einem Löffel verrühren.
  • Die Käsemischung nun langsam zur steif geschlagenen Sahne- in je 3 EL. Schritten - geben und für 20 Min. in den Kühlschrank stellen.
  • Die Creme in 4 gleiche Teile teilen.

Der Zusammenbau der Torte

  • Den unteren Boden in eine Herzform legen und mit dem ersten Viertel der Tortencreme bedecken.
  • Den zweiten Boden darauf legen und mit einer weiteren Tortencreme bestreichen.
  • Den dritten Boden auf die letzte Cremeschicht legen.
  • Tortenoberfläche und Tortenrand mit der übrigen Creme glatt streichen.
  • Für die Dekoration die Rosenblätter nach eigenem Geschmack verteilen.
  • Like us!

  • Werbung




  • comments

    Kommentare

    
    Epoka website design
    Translate »