Simit Rezept

Türkische Sesamringe

Simit ist ein ringförmiges Hefegebäck mit Sesamkörnern auf der Oberfläche. Diese Sesamringe sind jedoch auch in weiteren Ländern kannt, dort jedoch unter anderen Namen. Sie sind in Bulgarien unter dem Namen Gewrek und in Griechenland als Koulouri bekannt. Namensgebung hin oder her, das sind die leckersten Sesame Ringe, welche ich bisher gegessen habe. Als herzhafte Variante kann man Simit auch mit Frischkäse essen oder in der süßen zusätzlich mit Rosenmarmelde. Einfach lecker.  

Zutaten:

Simit Teig

  • 650 g. Mehl
  • 250 g. lauwarmes Wasser
  • 100 ml. lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 30 ml Olivenöl
  • 30 g. Zucker
  • 1 TL. Prise Salz
  • 12 g. trocken Hefe

Zusätzlich

  • 100 g. Sesamkerne
  • 70 ml. Wasser
  • 1 EL. Honig
  • Küchenmaschine

Zubereitung:

  • Sesamkerne in der Pfanne rösten.
  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben.
  • Den Teig gründlich verkneten. (Ab besten mit der Küchenmaschine und das dann ca.10 Min. lang)
  • Den Teig an einem warmen Ort für 90 Min. gehen lassen.
  • Den Simit Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 10 gleich große Stücke teilen.
  • Jedes Teigstück nun einzeln zu einem 70 cm langen Seil ausrollen.
  • Dann zu einem zweisträngigen Seil flechten. die Enden so aneinanderpressen, dass ein Ring entsteht. (s. Foto)
  • Mit den restlichen Teigstücken ebenso verfahren.
  • Das Wasser und den Honig miteinander verrühren.
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Die Simit Ringe mit Wasser beträufeln und anschließend in Sesam wälzen.
  • Backofen bei 200°C für ca. 25 Minuten lang backen.
  • Like us!

  • Werbung




  • comments

    Kommentare

    
    Epoka website design
    Translate »