Zebrakäsekuchen Rezept

Zebrakäsekuchen - ein Schoko Vanille Käsekuchen

Dieser ausgefallene Zebrakuchen gehört zu den eher schweren und cremigen Käsekuchen. Der Zebra Käsekuchen ist schön feucht, nicht allzu süß und hat einen tollen Schoko-Vanille Geschmack. Gebacken wird dieser im Wasserbad, was dazu führt, dass die Oberfläche schön eben ist. Dieser Zebrakuchen sieht auf den ersten Blick wie ein normaler Rührkuchen aus, daher sind die Gäste dann umso mehr überrascht, wenn Sie merken, dass es doch ein Käsekuchen ist.

Zutaten:

Zebra Käsekuchen

  • 1 kg Quark
  • 4 Eier
  • 120 g. Zucker
  • 1 Vanille Bourbone
  • 1 EL. Speissestärke
  • 3 EL. Kakao
  • 1 TL. Kaffee Instant

Zusätzlich

  • Tiefes Backblech
  • Springform 21 cm
  • Alufolie
  • Handrührer oder Küchenmaschine

Zubereitung:

Die Vorbereitung der Backform fürs Wasserbad

  • Die Springform fetten und mit Backpapier auslegen.
  • Anschließend die Form verschließen.
  • Die Form im Anschluss von Außen mit Alufolie abdichten. Dies ist sehr wichtig, da wir den Kuchen beim zweiten Backvorgang im Wasserbad backen werden und kein Wasser in die Form laufen darf.
  • Von dem Aufbau im Ofen hab ich Euch beim meinem Himbeer-Käsekuchen ein paar Fotos gemacht.
  • Wie Ihr seht, liegt die Form im tiefen Backblech, welches mit Wasser gefüllt ist.
  • Wer von euch einen Ofen mit "Dampffunktion" hat, hat es hier natürlich wesentlich leichter.

Die Zubereitung des Zebra Käsekuchens

  • Den Backofen auf 160 °C vorheizen (Ober-/Unterhitze)
  • Quark in einer Schüssel verrühren.
  • Beim Weiterrühren zeitversetzt das erste Ei hinzugeben bis alle 4 Eiere unterrührt wurden.
  • Unter ständigem Rühren langsam Zucker, Vanillepaste, und die Speisestärkel unterheben.
  • Den Teig halbieren.
  • Zur ersten Teighälfte Kakao und Kaffee hinzugeben und mit Hilfe eines Mixers kurz verrühren.
  • Jetzt wird die Springform jeweils von der Mitte aus befüllt. (Dazu zuerst 2 EL des hellen und anschließend 2 des dunklen Teiges füllen und dies in dieser Reihenfolge bis zum Ende fortführen.)
  • Die Springform in das tiefe Backblech legen und dieses mit heißem Wasser befüllen, bis ca. die Hälfte der Springform bedeckt ist.
  • Alles für 1 Stunden 40 Min. im Backofen bei 160° C backen (Ober-/Unterhitze)(Der Käsekuchen muss fest sein – Dazu einfach mit einem Streichholz in die Mitte stechen, um die Konsistenz zu prüfen)
  • Den Ofen ausschalten und das Backblech aus dem Ofen, die Springform aus dem Wasser nehmen und den Kuchen in dieser erkalten lassen.
  • Wenn der Käsekuchen erkaltet ist, muss man die Springform öffnen und den Kuchen in den Kühlschrank stellen.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
comments

Kommentare


Epoka website design
Translate »