[google-translator]
Apferberliner Rezept

Berliner Ballen mit Apfelfüllung

Apfelberliner, Berliner Ballen mit Apfelfüllung oder Apfelkrapfen – ganz gleich, wie Sie je nach Region genannt werden- Sie sind einfach köstlich und schmecken nicht nur in der Faschingszeit.  Diese Berliner mit Apfelfüllung sind innen schön weich, haben eine knusprige Kruste und der Puderzucker rundet den Geschmack ab. Meine Bekannten waren zumindest positiv von dieser Apfelberliner Variante überrascht.

Bei einer einfachen Variante der Apfelberliner ist die Füllung mit Apfelmus oder Marmelade denkbar- ich möchte Euch jedoch wärmstens ans Herz legen die Apfelfüllung aus frischen Äpfeln zubereiten- der Aufwand wird wirklich durch einen fruchtige-frische  Geschmack entlohnt.  

Noch ein Wort zur Zubereitung- Ihr müsst darauf achten, dass die Berliner bzw. der Teig es schön warm hat, denn nur dann geht er auch schön auf. Frittiert habe ich mit ca  2l Rapsöl in der Fritteuse, man könnte es zur Not aber auch im Top machen, sofern eine Möglichkeit besteht die Temperatur zu kontrollieren.

 

Die Zutaten:

Der Teig:

  • 600 g. Weizenmehl
  • 3 Eier
  • 100 g. geschmolzene Butter
  • 80 g. Zucker
  • ½ TL. Salz
  • 2 EL. Vodka oder Spiritus
  • 250 ml. lauwarmes Milch
  • 10 g. trockene BIO- Hefe
  • 1 TL. Vanilleextrakt

Die Glasur:

  • 1,5 Glas Puderzucker
  • 4 EL Milch oder Zitronesaft

Die Apfelfüllung:

  • 1,2 kg Apfel
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Zucker
  • ½ TL. Zimt
  • ½ TL. Kardamon
  • 1 TL. Vanilleextrakt
  • 50 ml. Wasser

Zusätzlich:

  • Friteuse
  • 2 kg. Pflanzenfett (bei mir war es Rapsöl)

 

Die Zubereitung:

Der Apfelberliner Teig:

  • Milch in der Mikrowelle leicht erwärmen.
  • Butter in der Mikrowelle schmelzen.
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel hinzugeben und alles ca. 10 Min. lang miteinander in der Küchenmaschine verrühren.
  • Den Berliner Teig zur Kugel formen und in eine mit Mehl bestreute Schüssel legen.
  • Diese zugedeckt für mind. 1-1,5 Std. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen merkbar vergrößert hat.

(Die Zwischen für die Vorbereitung der Apfelfüllung nutzen ?)

Den aufgegangenen Teig auf einer Arbeitsflache auslegen und diesen in mehrerer Stücke  (20 Stk. a ca. 60 g. ) aufteilen.

  • Ein Stück Teig zu einer ovalen Form leicht flachdrücken, einen vollen Löffel Apfelfüllung in die Mitte des Teiglings geben und gut ankleben, damit die Füllung beim Braten nicht austritt. Ovale Berliner formen.·         Ovale Berliner auf ein bemehltes Backblech legen und für weitere 30-45 Min. gehen lassen.
  • Die Zeit richtet sich nach Eurer Raumtemperatur – im Ergebnis sollten die Teiglinge gut aufgebläht, jedoch nicht überwachsen sein.
  • In der Zwischenzeit das Fett in der Friteuse auf etwa 175°C erhitzen. (Auf die genaue Temperatur achten !)
  • Die Teiglinge in die Friteuse legen und von jeder Seite ca. 2-3 Min. lang frittieren.
  • Anschließend die frittierten Berliner-Ballen mit einem Koch- bzw. Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die fertigen Berliner mit Puderzucker bestreuen oder mit Puderzuckerglasur glasieren.

Die Apfelfüllung:

  • Die Äpfel schälen, die Nester entfernen, in dünne Scheiben oder Würfel schneiden.
  • Mit Zucker, Zimt , Vanille und Zitrone und Wasser mischen und den Topf unter ständigem Rühren zu erwärmen bzw. zum Kochen bringen.
  • Die Apfelmasse sollte nach ca. 10 Min. deutlich an Flüssigkeit verloren haben und die Apfelstück sollte weich sein.
  • Abkühlen lassen

 

Die Puderzuckerglasur

  • Lediglich alle Zutaten miteinander verrühren.

offene-apfelberliner-mit-puderzuckerglasurapfelberliner-mit-puderzuckerglasurangebissener-apfelberliner-mit-füllung
  • Like us!

  • Werbung




  • Share & Print

  • comments

    Kommentare

    
    Epoka website design