American Pizza selber machen

Rezept für extra dicken Pizzateig mit frischer Hefe

Ich habe von Euch einige Zuschriften erhalten, ob ich auch einen selbst gemachten dicken Pizzateig machen könnte. Ich denke, dass ich hier ein Pizza Rezept gefunden habe, das Euch glücklich machen wird. Dieses Grundrezept für eine „American Pizza“ hat einen lecker, dicken Teig, eine würzige Tomatensoße und wird mit Cheddar Käse abgerundet. Belegen könnt Ihr diese Pizza zusätzlich ganz nach Eurem Belieben. Ich bevorzuge hier bei meiner Variante Schinken, Champignons und Zwiebeln und zusätzlich zum Mozzarella viel viel Cheddar Käse. Probiert diesen Käse bei der Zubereitung Eurer selbst gemachten Pizza einmal aus. Ihr werdet begeistert sein. Der Pizzateig ist sehr zügig und einfach zubereitet. Bei diesem Pizza Rezept ist der Pizzateig entweder für drei Springformen, zwei Tarteformen mit 32 cm Durchmesser oder einem Pizzablech ausreichend. Ich habe die Zubereitung in zwei Springformen und einer Tarteform duchgeführt. Diese Variante geht also auch. Wer natürlich nicht alle drei Pizzen auf ein einmal backen möchte, kann den Pizzateig auch sehr gerne bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Rezepte für ein Pizza mit Mozzarella und einem extra dünnen Teig gibts bei mir ja auch. Für jeden Geschmack etwas.  

Zutaten:

Pizzateig

  • 370 ml. Wasser2 TL. Zucker40 g. frische Hefe660 g. Weizenmehl4 EL. Oliven Öl1 TL. Salz

Pizzabelag

  • 1 Mozzarella
  • 300 g Chedder
  • 70 g. Schinken
  • 5 Championon
  • ½ Zwiebeln

Tomatensoße

  • 1 Dose gehackter Tomaten
  • 2 EL Oliven Öl
  • 1 TL. Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Strauch Basilikum
  • 1 EL getr. Oregano

Zusätzlich

  • Küchenmaschine
  • drei Springformen mit 25 cm
  • o. zwei Tarteformen mit 32 cm oder
  • ein Pizzablech

Zubereitung:

Grundrezept für dicken Pizzateig

  • 185 ml. Wasser in eine Schüssel geben und in der Mikrowelle erwärmen. Das Wasser soll warm, jedoch nicht heiß sein.
  • Danach die frische Hefe und den Zucker ins Wasser einrühren bis die Hefe sich aufgelöst hat.
  • Die gelöste Hefemischung zudecken und an einem warmen Ort für ca. 15-20 Min. gehen lassen, wobei es völlig ausreicht,wenn die Hefe leicht schäumt.
  • Mehl in eine Küchenmaschine sieben, langsam die gelöste (aufgeschäumte) Hefe hinzufügen und mit einem Löffel verrühren.
  • Die Zweite Hälfte Wasser (185 ml.) ebenfalls in der Mikrowelle erwärmen und in die Küchenmaschine zusammen mit dem Olivenöl und dem Salz gaben.
  • Alles mit einem Löffel verrühren bis sich alle Zutaten einigermaßen gut verbunden haben.
  • Danach mit Küchenmaschine für ca. 7 Min starten.
  • Den fertigen Teig in Kugeln ( 3 Stk.) formen und mit Olivenöl benetzen und in einer grossen Schüssel mit einem Küchentuch bedeckt wieder an einem warmen Ort für ca. 40 Min. gehen lassen.
  • 3 Springformen mit Olivenöl benetzen.
  • In der Zwischenzeit die Tomatensoße vorbereiten.

Die Tomatensoße

  • Die Tomaten mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker und 1 EL. getrocknetem Oregano einkochen lassen und auf kleinster Stufe solange köcheln, bis die Tomatensauce eine leicht feste Konsistenz erhält, was in ca. 15-20 Min. der Fall sein sollte.
  • Die Basilikum Blättern zerrupfen und 5 Min. vor dem Abschluss auch zur Tomatensauce geben.

Zubereitung der American Pizza

  • Den aufgegangenen Teig kurz auf der Arbeitsfläche verkneten.
  • Diesen in 3 Teile teilen und in die 3 Springformen auslegen (ca. 7mm dick). (Alternativ 2 Teiglinge oder einen großen bei der Blechvariante)
  • Den Rand der Pizza zur Pizza hin umfalten, so dass ein extra dicker Rand entsteht.
  • Den Teig in den Springformen jetzt für ca. 30 Min. an einem warme Ort gehen lassen und in der Zwischenzeit den Backofen auf 250° C vorheizen.
  • Belag Zutaten in dünne Scheibe schneiden.
  • Die Tomatensauce und anschließen Euren Wahlbelag auf die Pizzen aufteilen, wobei Ihr den Rand nicht belegen solltet. die Pizza auf die mittlere Schiene für etwa 15-20 Minuten bei 250° C backen.
  • Wenn der Teig eine leicht goldene Farbe annimmt, ist es perfekt.
  • Beachtet bitte, dass die Backzeit selbst von der Menge des Belages abhängig ist.
  • Die nächste Pizza gleich im Anschluss backen und anschließend genießen... :)
comments

Kommentare


Epoka website design
Translate »